uberAgent für Splunk - User Experience & Application Performance Monitoring
uberAgent für Splunk - User Experience & Application Performance Monitoring
uberAgent für Splunk - User Experience & Application Performance Monitoring
 
 

uberAgent für Splunk - User Experience & Application Performance Monitoring

 
 

uberAgent ist ein Agent für Windows und virtualisierte Desktops (VMware, Citrix), mit dem die wichtigsten Kennzahlen im Bereich User Experience und Application Performance überwacht werden.

 
 

Mit uberAgent können z.B. folgende Fragen beantwortet werden:

  • Warum brauchen meine Anmeldungen so lange?
  • Welcher Backend-Server verlangsamt meine Sitzung?
  • Welche Apps werden von unseren Nutzern verwendet?
Logo uberAgent für Splunk
 
 
 
 
 
 
 

Der Aufbau von uberAgent

uberAgent besteht aus zwei Hauptkomponenten:

  • Der eigentliche Agent (Data Collection Agent) läuft auf den Windows-Rechnern, die überwacht werden sollen, und sendet die gesammelten Daten entweder direkt oder über den Universal Forwarder von Splunk an die Splunk Enterprise Instanz. Er benötigt mit 15 MB RAM nur minimalen Speicherbedarf und weniger als 0,5% der CPU.
  • Die zweite Hauptkomponente (Splunk Dashboard App) kümmert sich um die Einrichtung der Splunk-Backend-Konfiguration und visualisiert die Daten.
 
 
 

uberAgent im Detail:

Application Identification - Dynamische Applikationsidentifikation

Mit der automatischen Applikations-Identifikation von uberAgent gehört die Entschlüsselung kryptischer Prozess-Namen ab jetzt der Vergangenheit an. Sie benötigt keine Konfiguration und funktioniert sogar mit App-V- und Java-Applikationen.

uberAgent für Splunk überwacht Windows-Maschinen. Dabei wird nicht versucht, so viele Daten wie möglich anzuzeigen, sondern der Fokus liegt auf der Visualisierung des aktuellen Geschehens. Dazu werden Maschinen und Prozesse sowie Applikationen näher betrachtet:

 

mehr erfahren: hier klicken

Maschinen und Prozesse:

uberAgent liefert Ihnen detaillierte Informationen über die Performance Ihres Computers. Dabei werden Client und Server-Versionen von Windows unterstützt. Die verfügbaren Informationen enthalten die Speicherdaten von CPU, Festplatte, Gerät und Kernel. Das Dashboard zeigt sowohl Zahlen für die detaillierte Analyse als auch Charts für einen schnellen Überblick.

Das Gestaltungs-Prinzip sieht so aus, dass immer historische Daten zusätzlich zu einem Durchschnitt über einen bestimmten Zeitraum ausgeliefert werden. Dabei werden durch einen Klick auf eine Zeile in den Detailinformationen die entsprechenden historischen Daten des ausgewählten Servers/ Clients aufgerufen.

Die Prozess-Dashboards werden in ähnlicher Weise angelegt. Die Übersichtsseite listet alle Prozesse auf - dabei kann selbstverständlich auch gefiltert werden. Durch Klicken auf eine Zeile öffnet sich die historische Ansicht genau dieses Prozesses.

Dashboard Automatic Application Identification

Applikationen:

Zwar ist es ziemlich eindeutig, woher Maschinen- und Prozessdaten kommen, bei Anwendungen ist dies aber nicht so offensichtlich. Hier scheint tatsächlich etwas Magie im Spiel zu sein - Windows hat nämlich kein Applikations-Konzept, sondern kennt nur Prozesse. Dass Receiver.exe, concentr.exe und wfcrun32.exe eine logische Anwendungseinheit namens Citrix Receiver bilden, ist völlig irrelevant für das Betriebssystem. Aus diesem Grund geben sich andere Überwachungssysteme nicht mit Anwendungen ab.

uberAgent ist anders. Er fasst automatisch zusammengehörige Prozesse zu Anwendungen zusammen. Bei der Fehlersuche im Falle von Leistungsproblemen reicht es nicht aus zu wissen, welcher Service ein Problem hat, sondern welche logische Anwendungseinheit diese IOs erzeugt. uberAgent zeigt Ihnen genau das und macht es so einfach, die Auswirkungen Ihrer Anwendungen auf die Gesamtsystemleistung zu analysieren.


 
 

Logon Duration - Anmeldedauer

uberAgent sagt Ihnen nicht nur, ob Ihre Anmeldezeiten gut oder schlecht sind. Der Agent zeigt Ihnen auch, wo genau wieviel Zeit verbraucht wird.

  • Lädt das Nutzerprofil zu langsam?
  • Ist das Anmeldeskript zu lange?
  • Wird die Gruppen-Policy effektiv ausgeführt?
 

mehr erfahren: hier klicken

 
 

Was sind langsame Anmeldungen und woher kommen diese?

Obwohl eine schnelle Anmeldung für eine gute User Experience äußerst wichtig ist, gibt es erstaunlich wenig Informationen darüber.

Was steckt alles in einer Anmeldung?

  • Authentication
  • User profile loading
  • Group policy processing
  • Logon script processing
  • Shell startup

Dabei kann es in verschiedenen Bereichen zu Problemen kommen, wie z.B. durch Verzögerungen bei der Authentication, durch das erstmalige Anlegen eines Nutzerprofils, bei der Verarbeitung von Gruppenrichtlinien, durch aufgeblähte Anmeldeskripte oder durch zahlreiche Autostarts bei der Initialisierung z.B. einer Explorer.exe.

Überwachung der Anmelde-Performance

Windows verfügt über keinerlei Möglichkeiten, die Anmelde-Performance zu messen. Somit müssen Administratoren, die die Ursache der langsamen Anmeldungen erforschen wollen, zusätzliche Tools installieren. Zu den hilfreichsten Tools für die Fehlersuche bei einzelnen Anmeldungen gehören der Sysinternals Process Monitor und das Windows Performance Toolkit (WPT, inklusive der xperf-Tools). Beide funktionieren ähnlich: Der Administrator startet eine Session zur Nachverfolgung, versucht das Problem durch Einloggen zu reproduzieren, stoppt die Verfolgung und macht sich dann auf die Suche nach den entsprechenden Hinweisen - ein sehr zeitraubender Prozess, welcher geschultes Personal benötigt und nur dann gemacht wird, wenn der Druck entsprechend hoch ist.

Deutlich besser wäre es, die Gesamtdauer eines jeden einzelnen Anmeldeprozesses zu kennen, bei Bedarf heruntergebrochen in einzelne Phasen. Auf diese Weise könnten Trends einfach erkannt werden und die Auswirkungen von GPO-Änderungen gesehen werden. Heutige langsame Anmeldungen könnten auf gestrige ausgefallene Domain Controller oder die Anmeldeskript-Änderungen der letzten Woche zurückgeführt werden.

Dies ist mit uberAgent möglich: Mittelwerte, Trends, etc. im Anmeldeprozess können mit so vielen Details wie gewünscht angezeigt werden:

Dashboard Logon duration over time

 
 

Network Latency per Application - Netzwerk-Latenzzeit pro Applikation

Wenn Applikationen schlecht performen, liegt die Ursache oft an einem überladenen Backend-Server. Solche Probleme sind schwer zu diagnostizieren. uberAgent vereinfacht dies erheblich durch die Anzeige, wie viele Daten zu welchem Backend-Service übermittelt wurden und wie lange das genau dauerte.

Wenn Applikationen schlecht performen, liegt die Ursache oft an einem überladenen Backend-Server. Solche Probleme sind schwer zu diagnostizieren. uberAgent vereinfacht dies erheblich durch die Anzeige, wie viele Daten zu welchem Backend-Service übermittelt wurden und wie lange das genau dauerte.

 

mehr erfahren: hier klicken

uberAgent erstellt Reports über die Netzwerk-Performance - individuell pro Applikation und pro Kommunikationsziel. Sie zeigen das transferrierte Datenvolumen und - noch wichtiger - die Latenzzeit jeder Verbindung. Betrachtet man die Latenzzeit über einen längeren Zeitraum, so ist es einfach zu erkennen, ob ein bestimmter Service gerade suboptimal performt:

Dashboard network latency application

 
 

Application Start - Applikationsstart

Wenn man sich Gedanken über die Nutzerfreundlichkeit macht, dann sind folgende Fragen von Bedeutung:

  • Wie lange müssen Anwender auf den Start von Applikationen warten?
  • Welcher Prozess startet am langsamsten und welcher mit den meisten Datenträger-IOPS?

 

mehr erfahren: hier klicken

uberAgent überwacht jeden Start eines Prozesses ohne irgendeine applikationsspezifische Konfiguration zu benötigen. Dabei werden Fragen beantwortet, wie z.B.:

  • Wie lange ist die durschschnittliche Startzeit?
  • Wo ist die Startzeit länger als gewöhnlich?
  • Wie oft werden einzelne Anwendungen gestartet?
  • Wie ist die User Experience?

     
     

    RDS Session Footprint

    Bei der Dimensionierung einer SBC-Farm werden zuverlässige Daten über RAM, CPU und Plattennutzung pro Nutzersitzung benötigt, die oft nicht einfach zu bekommen sind. Hier kann uberAgent einfach weiterhelfen.

    Die Dimensionierung einer Server-Farm und die Kapazitätsplanung der Server können ganz einfach erfolgen. In Verbindung mit einer Enterprise Splunk-Version und dem uberAgent erhalten Sie in kürzester Zeit alle benötigten Informationen.

     

    mehr erfahren: hier klicken

    Die kostenfreie Version von Splunk ermöglicht es 500 MB Daten pro Tag zu indizieren. Das reicht aus, um mit uberAgent von mindestens sechs XenApp- oder RDS-Servern die Daten aufzunehmen. Sechs Server sind für die meisten Umgebungen ausreichend, um die Daten als statistisch relevant einzustufen. Die gesammelten Daten können anschließend zur Analyse weitergegeben und die durchschnittlichen Werte (Sessions, CPU, RAM, Disk, Network) ermittelt werden.


     
     

    Application Usage Metering - Anwendungsnutzung

    Für Fragen der Ressourcen-Planung, Lizenzierungen und Dimensionierung:

    uberAgent gibt einfach Anworten auf Fragen wie:

    • Wie viele Lizenzen brauchen wir für die Applikationen x,y und z?
    • Wie viele Applikationen haben wir insgesamt?
     

    mehr erfahren: hier klicken

    Ressourcen-Planung

    uberagent zeigt z.B., wie viele Applikationen vorhanden sind oder wie häufig sie genutzt werden:

    Lizenzierung und Dimensionierung

    Oft ist es notwendig die Applikationsnutzung über einen bestimmten Zeitraum zu kennen. So kann z.B. die maximale Anzahl der Nutzer einer Applikation ermittelt werden. uberAgent überprüft, ob genügend Lizenzen für eine Applikation vorhanden sind oder eine neue Installation geplant werden muss.


     
     

    Monitoring Browser Performance – per Website

    Browser sind zu eigenen Betriebssystemen geworden. Daher reicht es nicht mehr aus, Performance-Daten des Browsers als Ganzes zu sammeln.

    Administratoren müssen wissen, was genau eine hohe CPU-Last verursacht - eine geschäftskritische Anwendung oder nur das Ansehen von YouTube-Videos?

     

    mehr erfahren: hier klicken

    Von einer Applikation zum Betriebssystem

    Das Web ist inzwischen von einer Sammlung von Seiten zu einer Sammlung von Applikationen geworden. Alle diese Applikationen laufen auf einem einzigen Betriebssystem - dem Browser.

    Beim Monitoring eines Betriebssystems ist nicht nur ein einziger Wert für das gesamte System von Interesse, sondern der Ressourcen-Verbrauch für jede einzelne Applikation muss überwacht werden. Wenn Webseiten Applikationen darstellen, müssen für jede einzelne Seite die Performance-Werte erfasst werden - wie viele IOPS generiert werden, wie viel RAM benutzt wird, wie die Auslastung der CPU ist.

    uberAgent liefert detaillierte Performance-Daten für jede einzelne Webseite in jedem Zeitabschnitt. Zusätzlich werden die Verursacher identifiziert, die die Ressourcen verbrauchen.

     

     
     

    System Boot Performance

    Wie lange das Hochfahren eines Rechners dauert, hängt oft mit der Anzahl der Platten-Inputs/Outputs zusammen: für ein schnelles Booten muss die Anzahl der I/Os reduziert werden. uberAgent zeigt Ihnen genau, was Sie wissen müssen, um das zu tun.

    • Was ist die durchschnittliche Boot-Dauer bei allen PCs?
    • Ändert sich diese mit der Zeit?
    • Welcher PC hat die schlechteste Boot-Dauer?

    uberAgent analysiert die wichtigsten Kennzahlen für jeden Boot-Prozess - und das ohne zusätzliche Last, die den Boot-Prozess weiter verlangsamen würde.

     

     
     

    GPU Acceleration

    Die GPU wird immer häufiger auch für Effekte, Video-Decodierung und Weiteres verwendet. Aus diesem Grund müssen Administratoren genau verstehen, inwiefern die Applikationen von einer GPU-Beschleunigung Gebrauch machen, um die Hardware optimal für die Auslastung zu dimensionieren.

    uberAgent zeigt alle relevanten Werte und ist daher genau das richtige Werkzeug dafür.

     

     
     

    Download

     
     
     
     

    Interessiert? Rufen Sie uns an - gerne beraten wir Sie weiter!

    Tel: +49 89 215 4868 0

     
     

    uberAgent ist eine Lösung von vast limits GmbH. Alle genannten Produkte oder Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber bzw. Hersteller.

    SOCIAL MEDIA

     
     

    KONTAKT

    NetDescribe GmbH
    Keltenring 7
    D-82041 Oberhaching

    +49 89 215 4868 0

    E-Mail schreiben

     


    Mehr Informationen zu Event2Log® TLS/DTS unter www.Event2Log.com

    © Copyright 2017 NetDescribe GmbH

    Alle Rechte vorbehalten. NetDescribe und Event2Log sind eingetragene Marken der NetDescribe GmbH. Alle anderen Marken-, Produktnamen oder Marken sind Eigentum der entsprechenden Inhaber.

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen